Wie wird der Alkohol entzogen?

 

Das Entalkoholisierungsverfahren

Das am Häufigsten verwandte Verfahren für die Herstellung alkoholfreier Weine erfolgt nach der »Carl-Jung-Methode« auf der modernsten und leistungsfähigsten Wein-Entalkoholisierungsanlage Europas, die nach langjährigen Forschungs- und Entwicklungsarbeiten in Betrieb genommen wurde.
Die Verwendung ausgesuchter Weine und die spezielle Entalkoholisierung nach der »Carl-Jung-Methode« garantieren die hohe Qualität der alkoholfreien Weine.
Die Entalkoholisierung erfolgt nach einem speziellen, kontinuierlich arbeitenden Vakuum-Extraktionsverfahren, das gegenüber anderen Verfahren entscheidende Vorteile bietet. 

Das Vakuum-Destilationsferfahren

oder die Carl-Jung-Methode PDF
  1. Die »Carl-Jung-Methode« ermöglicht eine Entalkoholisierung bei einer Temperatur von deutlich unter 30°C! Eine Wärmeschädigung ist dadurch völlig ausgeschlossen da diese Temperaturen nicht über den möglichen Gärtemperaturen liegen. Bei anderen Verfahren, wie z.B. der Dünnschichtverdampfung, die urspünglich für die Konzentrierung von Säften entwickelt wurde, entstehen Temperaturen bis zu 70°C. Die Folge: große Aromaverluste, Konzentratgeschmack. Durch die hohe Konzentration während der Destillation, bei der bis zu 70% des Weines verdampft wird, entsteht der sogenannte Konzentratgeschmack. Um diese Fehler zu verdecken werden auf diese Art hergestellte Produkte häufig mit großen Mengen Traubensaft und Kohlensäure versetzt. Im Gegensatz dazu präsentieren sich die alkoholfreien Weine von Carl Jung weintypisch in Geschmack und Aroma.
  2. Die »Carl-Jung-Methode« ermöglicht eine Entalkoholisierung in nur wenigen Minuten! Bei anderen Verfahren z.B. der Dialyse dauert dieser Prozess viele Stunden. Der zum Entalkoholisieren benötigte Hilfswein, das sogenannte Dialysat, muß sogar permanent destilliert werden. Dabei besteht immer die Gefahr der Geschmacksveränderung.
  3. Die »Carl-Jung-Methode« arbeitet mit einer auf eigenen Patenten basierenden Aromarückgewinnungsanlage! Dieses Verfahren ermöglicht es, selbst leicht flüchtige Aromastoffe, die sonst bei der Destillation verlorengingen, dem alkoholfreien Wein zu erhalten. Bei der Arormarückgewinnung werden leicht flüchtige Weinaromastoffe aufgefangen und im Durchfluss dem Wein wieder zugeführt. Dieses Verfahren beruht auf einer Erfindung von Dr. Carl Jung, die in vielen Ländern patentiert wurde.
  4. Die »Carl-Jung-Methode« ermöglicht eine vollständige Entalkoholisierung des Weines auf 0,0%! Das ist mit vielen anderen Verfahren nicht möglich. Daher können die alkoholfreien Weine der Firma Carl Jung auch in Länder mit sehr strenger Alkoholgesetzgebung, so z.B. in die arabischen Staaten, exportiert werden. Durch den sehr niedrigen Alkoholgehalt der entalkoholisierten Weine von Carl Jung ist eine physiologische Gefährdung alkoholkranker Menschen ausgeschlossen.
  5. Nach der »Carl-Jung-Methode« entalkoholisierten Weine werden in einem speziellen Verfahren kaltsteril abgefüllt! Bei einer Abfüllung mittels Pasteurisation müsste der Wein auf 68° - 70° C erhitzt werden, was eine starke Wärmebelastung zur Folge hätte. Bei der »Carl-Jung-Methode« kann hierauf völlig verzichtet werden. Dadurch wird bei der Abfüllung eine Wärmebelastung ausgeschlossen und eine Haltbarkeit über mehrere Jahre garantiert
  6. Die »Carl-Jung-Methode« ist ökonomischer als andere Verfahren! Die von Carl Jung verwendete Anlage arbeitet computergesteuert, wobei der Entalkoholisierungsprozess durch eine automatische Regeltechnik gesteuert und ständig optimiert wird. Dadurch wird der hohe Qualitätsanspruch der »Carl-Jung-Methode« garantiert. Aufgrund energiesparender Arbeitsweise und hoher Effektivität sind die alkoholfreien Weine der Firma Carl Jung konkurrenzlos in Preis und Qualität.
Wein Kalender

Besuchen Sie doch auch unseren Wein-Kalender. Dort finden Sie viele interessante Termine und Veranstaltungen. Die aktuellsten Termine hier im Überblick.

0 aktuelle Termine [weitere Termine]