Green Pepper: "Grüner Veltniner" steht nicht auf dem Etikett

«Green Pepper» einer unserer besten alkoholfreien Weine ist ein Grüner Veltliner aus Österreich. Green Pepper gruener Veltliner @ winzers.deDoch auf dem Etikett steht das nicht drauf, warum ist das so?
 
Der Hintergrund ist, dass anders als in Deutschland verbietet das Österreichische Weingesetz ausdrücklich die Angabe einer Rebsorte auf der Flasche. Ebenso dürfen keine Jahrgangsangaben und auch keine genauere Ursprungsbezeichnung als "Österreich" gemacht werden.
Die Angabe "Qualitätswein" ist erlaubt und mit den österreichischen Behörden abgesprochen. Der Wein ist auch als Qualitätswein im Kellerbuch des Weinbauern geführt. Aus diesem Grund ist der Weinbauern (auf der Rückseite) mit seiner vollen Adresse genannt, um die Kunden zu informieren.
 Dies ist keine Regionsangabe sondern nur die Nennung des Unternehmens, welches den Ausgangswein produziert.
Österreichische Kunden erkennen aufgrund dieser Angabe sofort woher der Wein stammt und welche Rebsorte dort überwiegend angebaut wird. Im Zusammenhang mit der Bezeichnung des alkoholfreien Weins "Green Peper", also "grüner Pfeffer" eine sortentypische Aromenbezeichnung des  Grünen Veltliners sollte dann klar sein, um welche rebsorte es sich handelt.
Wein Kalender

Besuchen Sie doch auch unseren Wein-Kalender. Dort finden Sie viele interessante Termine und Veranstaltungen. Die aktuellsten Termine hier im Überblick.

0 aktuelle Termine [weitere Termine]