Tafelwein wird abgeschafft

Ab dem 1. August 2009 regelt das Deutsche Weingesetz die Kennzeichnung von Weinen neu:
Die Bezeichnungen Tafelwein und Landwein werden durch die Bezeichnungen Weine ohne engere Herkunftsangabe, Weine mit "geschützten Ursprungsbezeichnungen" und Weine mit "geschützten geografischen Angaben" abgelöst.
Ältere Weine behalten die bisherigen Bezeichnungen. Nach dem neuen Recht dürfen aber, anders als bei den bisherigen Tafelweinen bei Weinen, die keine Herkunftsangabe führen, die Rebsorte und der Jahrgang genannt werden.